Faszien-Therapie

Welche Therapie Faszien benötigen, damit sie ihre Funktionen aufrechterhalten und welche manuellen oder funktional-osteopathischen Maßnahmen gestörte Faszien wieder in Homöostase bringen können, wird im FasTT-Kurssystem vermittelt.

 

 

Da Faszien den gesamten Körper in Ketten durchziehen, muss die therapeutische Behandlung ebenfalls in Ketten erfolgen. Diese Ketten beinhalten nicht nur die Muskulatur, sondern ebenso die Gelenke samt Kapseln, Bänder und Knochen.

 

 

Inhaltlich stehen in den Kursen vier Behandlungsschwerpunkte im Vordergrund:

 

 

1.       Akute fasziale Dysfunktionen und Verletzungen:

Die sehr wirksamen Techniken werden in Anlehnung an den italienischen Physiotherapeuten L. Stecco und den Amerikaner S. Typaldos durchgeführt.

 

 

2.       Funktionelle und chronische Beschwerden des Bewegungsapparates:

Grundsätzliche Aspekte des „Fascial Release“ und myofasziale Behandlung nach den Prinzipien des Amerikaners T. Myers.

 

 

3.       Faszienketten-Training:

Wer über ein elastisches, widerstandsfähiges, geschmeidiges Fasziensystem verfügt, baut den bestmöglichen Schutz gegen Beschwerden auf. Ob im Breitensport oder Leistungssport, Faszientraining ist nicht mehr wegzudenken.

 

 

4.       Behandlungskonzept der Zentralsehne:

Die in der Tiefe des Körpers gelegene Zentralsehne ist der primäre und wichtigste Stabilisator des Rumpfes. Es gibt keine einzige funktionelle Bewegung ohne Beeinflussung durch die Zentralsehne. Ihre Behandlung in der Körpertiefe erstreckt sich von den tiefen Fußfaszien über die inneren Organe, Diaphragma bis zur Schädelbasis.

 

 

Das FasTT-Kurssystem wird durch qualifizierte FasTT-Mitarbeiter durchgeführt und richtet sich an Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Sportwissenschaftler, Fitnesstrainer und alle Interessierten, die ihr eigenes Training und Bewegungsverhalten oder das ihrer Kunden und Patienten nachhaltig verbessern möchten.

 

 

Anatomisches und physiologischen Grundwissen ist von Vorteil, jedoch keine zwingende Voraussetzung.

 

 

Das obere Kreuz

 

Schwache und starke Faszien

 

Ein Ungleichgewicht

 

Die Faszien übertragen die Kraft!

 

 

 

 

 

 

 

Das untere Kreuz

 

80% der Muskelkraft wird über die Faszien übertragen

 

Sie müssen stark sein

 

Leider werden sie nicht trainiert!